Grüne Plasmakugeln

13 05 2008

Nachdem ich gestern meinen Blog mit einem neuen Seitenkopf aufgerüstet habe, ist mir aufgefallen, dass ich keine Ahnung habe, warum die Plasmakugel auf meinem Foto grün leuchtet. Alle, die ich sonst gesehen habe, sind bläulich oder rötlich. Für Leute die jetzt gar keine Ahnung haben, was eine Plasmakugel ist und wie sie funktioniert, habe ich eine Seite gesucht. Zum Beispiel diese. Hier wird einem die Funktion auf den Niveaus der drei verschiedenen Stufen des Gymnasiums erklärt. Wissenschaftlich zwar teilweise recht ungenau, aber dafür verständlich. Da könnte man jetzt streiten, was besser wäre und ganz ehrlich habe ich manchmal das Problem, dass mein eigenes, ungenaues Wissen einiges an Erklärungen akzeptiert, solange sie logisch klingen. Wo wir schon wieder bei den richtigen Informationen und eher fragwürdigen wären. Aber zurück zur Kugel. Die Erklärung für die Unterstufe fand ich ganz witzig, weil ich mir immer noch überlege, wie die Gasteilchen ihre Nachbarteilchen beschimpfen. Das Phänomen wird aber in der Unterstufe der Realschule eher nicht behandelt. In der Erklärung für die Oberstufe, steht auch, dass bläuliches Licht zu sehen ist. Das liegt natürlich am Gas, das sich in der Kugel befindet, aber die Kugeln gibt es laut Internet kaum und wenn mit derselben Frage. Weiß das zufällig jemand? Oder hat jemand eine bessere Erklärung für das Phänomen an sich?

Advertisements

Aktionen

Information

2 responses

14 05 2008
schneiderflo1984

Ich hab mal die Erklärung für die Unterstufe gelesen. Die ist zwar süß, aber auch fast schon Gefährlich. Sie unterstellt den Teilchen (menschliche) Eigenschaften, die diese absolut nicht haben. Teilchen können und wollen nichts. Sie denken nicht und haben keine eigene Meinung. Das ist eine klassische Schülervorstellung, die falsch ist, aber die sich die Schüler wunderbar merken können. Hier stellt sich die Frage, ob Schüler der Unterstufe wirklich schon verstehen müssen, wie eine Plasmakugel funktioniert. Es gibt so viele alltägliche Phänomene (wie Tag und Nacht, Winter und Sommer, Voll- und Neumond) die genauso rätselhaft erscheinen, aber die man Kindern erklären kann, ohne irgendwelche Teilchen eine Eigenschaft wie Ärger zuzuschreiben.

14 05 2008
kathring

Da hast du auf jeden Fall Recht. Mehr als grenzwertig ;-). Würde das auch nicht in der Unterstufe machen. Denk mal in der Realschule würde das Thema erst ab Klasse 9 in den Unterricht passen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: